Bargeld ist noch immer das beliebteste Zahlungsmittel

Schon seit Jahren nimmt der Trend zu bargeldlosem Bezahlen auch in Deutschland Fahrt auf. Durch Corona wurde dieser Trend sogar noch verstärkt. Aus hygienischen Gründen, aber zunehmend auch aus praktischen Gründen, wurden immer mehr Transaktionen an der Ladenkasse bargeldlos abgewickelt. Trotzdem blieb die Bezahlung in Bar weiterhin die beliebteste Methode in Deutschland.

→ weiterlesen

Privates Geldvermögen ist in Deutschland in 2020 weiter gewachsen

Die DZ Bank hat mit ersten vorläufigen Berechnungen prognostiziert, dass das private Geldvermögen in Deutschland in 2020 weiter gewachsen ist. Und zwar um 393 Milliarden € oder auch 5,9% auf insgesamt 7,1 Billionen €. Das hört sich zunächst einmal nach einem hohen Wachstum an. In 2019 betrug das Wachstum aber noch 7,7%, es hat sich also leicht abgeschwächt.

→ weiterlesen

Finanzstabilitätsbericht 2020: Deutsches Finanzsystem ist stabil

Die Deutsche Bundesbank hat nach dem Finanzstabilitätsgesetz das Mandat, die Stabilität des deutschen Finanzsystems zu überwachen. Es ist ihr Auftrag, Gefahren für die Finanzstabilität zu identifizieren und zu bewerten. Die Funktionsfähigkeit des Finanzsystems ist von zentraler Bedeutung für die realwirtschaftliche Entwicklung. Über das Finanzsystem werden Ersparnisse und Investitionen koordiniert, es erlaubt die Absicherung gegenüber Risiken, und es ermöglicht den Zahlungsverkehr.

→ weiterlesen

Vatikanischer Wirtschaftsrat

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Papst Franziskus neue Mitglieder für seinen Wirtschaftsrat berufen hat. Darunter ist zum Beispiel Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Diese Berufung ist zweifellos eine große Ehre. Und auch der Papst setzte ein ganz besonderes Zeichen: so sind nun sechs der sieben Laienpositionen mit Frauen besetzt. Doch was hat es mit dem in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannten Wirtschaftsrat eigentlich auf sich?

→ weiterlesen

Mobiles und kontaktloses Bezahlen im Aufschwung

Obwohl in deutschen Haushalten immer mehr Bargeld gehortet wird (wie ich in meinem letzten Artikel beschrieben habe), hat in den letzten Monaten das kontaktlose Bezahlen sehr stark zugenommen. Die Kreditkartengesellschaft VISA hat in Zusammenarbeit mit forsa ganz aktuell eine repräsentative Umfrage durchgeführt. Und danach hat das Bargeld an Beliebtheit beim Einkaufen eingebüßt: nur noch 32% (vorher 38%) halten das Bargeld für den persönlichen Liebling. Favorit ist hier mit 56% (53%) die Karte. Das mobile Bezahlen hat sich auf 12% verdoppelt. Zudem werden kontaktlose Kartenzahlungen über alle Generationen hinweg positiver bewertet.

→ weiterlesen

Bargeld in deutschen Haushalten

Seit der Corona-Krise gibt es einen verstärkten Trend zum bargeldlosen Bezahlen. Die Verbraucher setzen immer häufiger auch bei Kleinbeträgen ihre Girokarten, Kreditkarten und zuletzt auch die Möglichkeiten, über das Smartphone zu bezahlen ein. Es gibt daneben aber auch einen paradox erscheinenden Trend, immer mehr Bargeld zuhause zu horten. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Bundesbank, die sie in ihrem Monatsbericht Juli 2020 veröffentlicht hat.

→ weiterlesen

Genossenschaftsbanken haben sich in 2019 sehr gut entwickelt

Das Jahr 2019 ist aus heutiger Sicht schon ewig vorbei. Die Corona-Krise hat ihren Teil dazu beigetragen, dass die Aufmerksamkeit eines jeden darauf gerichtet ist, möglichst gut durch diese Zeiten zu kommen und den Blick ganz klar nach vorn zu richten. Gerade im Bankensektor tut es aber gut, einen Blick zurück zu richten und zu schauen, mit welcher Stabilität man der anstehenden Krise begegnen kann.

Mit der am 15.07.2020 veröffentlichten Presseerklärung hat der BVR dies für die genossenschaftliche Finanzgruppe getan, zu der neben den Volks- und Raiffeisenbanken ja auch noch die bekannten Verbundunternehmen wie z.B. die Union Investment, die R+V Versicherung oder auch die ausparkasse Schwäbisch Hall, aber auch die Sparda- und PSD-Banken sowie die DZ Bank gehören.

→ weiterlesen